Mutig, bunt, aktiv leben mit Metastasen

Unsere Online-Selbsthilfetreffen

Du bist an metastasiertem Krebs erkrankt und suchst Gleichbetroffene, mit denen Du Dich austauschen kannst? Dann komm zu unseren Online-Selbsthilfetreffen. Wir tauschen uns wöchentlich zu unterschiedlichen Zeiten aus. 

Moderiert werden unsere Treffen im Wechsel von Frauen, die selbst an metastasiertem Krebs erkrankt sind und eine spezielle Qualifizierung durchlaufen haben. Außerdem werden die Treffen regelmäßig von einem/einer Psychoonkologen/in begleitet.

Ausblick auf die nächsten Termine:
(Terminanmeldung nach der Registrierung möglich!)

Mittwoch, 07.04.202115:00 Uhr - 16:30 Uhr 
Donnerstag, 15.04.202119:00 Uhr - 20:30 Uhr
Montag, 19.04.202110:00 Uhr - 11:30 Uhr
Mittwoch, 28.04.202115:00 Uhr - 16:30 Uhr 
Donnerstag, 06.05.202119:00 Uhr - 20:30 Uhr
Montag, 10.05.202110:00 Uhr - 11:30 Uhr 
... 

Die Termine werden entsprechend fortgeführt und immer einige Wochen im Voraus veröffentlicht. 

Nachdem Du dich hier auf unserer Webseite zur Online-Selbsthilfe registriert hast, erhältst Du per E-Mail den Zugriff zur Terminanmeldung. In dem Link zur Terminanmeldung kannst Du sofort sehen, welche Termine noch frei sind und dich anmelden. Circa 5 Tage vor dem Treffen schicken wir Dir die Zugangsdaten zum virtuellen Gruppenraum.

Wissenschaftliche Begleitung

Die Erfahrungen in den Selbsthilfegruppen der Frauenselbsthilfe Krebs (FSH) und eine von der FSH initiierte Umfrage haben gezeigt, dass Frauen mit einer metastasierten Erkrankung einen ganz besonderen Bedarf an Unterstützung und Austausch haben. Aus diesem Grund möchten wir mit unserem Projekt besondere Kontakt- und Vernetzungsmöglichkeiten für Euch schaffen, die in Form eines von der Deutschen Krebshilfe geförderten Projekts auch wissenschaftlich begleitet werden. Die Projektergebnisse sind für uns von großer Bedeutung, damit wir die Angebote des neuen Netzwerks perfekt nach Euren Bedürfnissen ausrichten können. 

Um die Online-Selbsthilfetreffen perfekt nach Euren Bedürfnissen  auszurichten, wird das Projekt wissenschaftlich durch den Lehrstuhl für Selbsthilfeforschung (CCCF) des Universitätsklinikums Freiburg evaluiert. Hierzu werden Euch Forscherinnen und Forscher durch Online-Fragebögen und ausgewählte Interviews zu Inhalten der Treffen befragen. Eure Teilnahme an dieser Evaluation ist von großer Bedeutung, damit wir die Angebote auf Eure Bedürfnisse anpassen und verbessern können.

Datenschutzinformationen der FSH für die Online-Selbsthilfetreffen

Informationen des Universitätsklinikums Freiburg zur Studie inkl. Datenschutzinformationen

Registrierung

Um teilzunehmen, musst Du Dich einfach nur mit dem folgenden Formular registrieren. Durch die Registrierung erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir (FSH) Dir die Zugangsdaten zukommen lassen und Dich an weitere Termine für die Online-Selbsthilfetreffen erinnern oder im Rahmen von dem Projekt Kontakt mit Dir aufnehmen. Außerdem erklärst Du dich damit einverstanden, dass das Universitätsklinikum Freiburg die Daten nutzt, um Dir eine Einladung zu den Online-Fragebögen zukommen zu lassen. Mit Deiner Registrierung werden Informationen zur Teilnahme an der Evaluation an den Lehrstuhl für Selbsthilfeforschung (CCCF) des Universitätsklinikums Freiburg weitergeleitet.

bestellformular-privacynotice

Solltest Du Fragen zu den Online-Selbsthilfetreffen oder zur wissenschaftlichen Begleitung haben, kannst Du Dich gern an uns wenden: 

Sarah Eichhorn
Tel.: 0228 - 33 88 94 05
Mail: s.eichhorn@frauenselbsthilfe.de