Große Umfrage zum positiven Effekt von Outdoor-Aktivitäten auf Krebserkrankung

Im Rahmen des von der EU geförderten Projektes Outdoor against Cancer: move yourself, go out and live - OAC: my goal soll Betroffenen von Krebs (an Krebs erkrankte Menschen oder Angehörige, Partner, Freunde … ) langfristig geholfen werden. Um dieses Ziel zu erreichen, bittet Outdoor against Cancer darum, diesen Online-Fragebogen auszufüllen, in welchem unterschiedliche Faktoren von körperlicher und seelischer Gesundheit erhoben werden. Der Fragebogen ist anonym, also ohne Namensnennung. 

Die Beteiligung liefert wichtige Informationen, um die Bedürfnisse von Krebskranken und ihrem sozialen Umfeld besser zu erfassen und die Auswirkungen von körperlicher Aktivität auf den Gesundheitsstatus zu erheben. Mit Hilfe der erhobenen Daten sollen Maßnahmen verbessert und weitere ergriffen werden, um mit Hilfe von „Outdoor“-Bewegung eine Unterstützung von anKrebs erkrankten Menschen während und nach der Krebstherapie zu etablieren.

Hier geht es zum Fragebogen:
Deutsch: https://www.oacmygoal.eu/survey/de

"OutDoor ist seit jeher ein Treiber der menschlichen Evolution. Überleben in freier Natur bedeutete sich bewegen zu können, gleichzeitig auch die Entwicklung geeigneter Abwehrstrategien gegen Krankheiten. Diese ewig alten Prozesse gewinnen heute in unserer Zivilisationsgesellschaft wieder an Wert, nicht nur aus gesundheitlicher Sicht." Petra Thaller & Dr. Thorsten Schulz

Petra Thaller, Founder, CEO
Outdoor against Cancer gUG
Prinzregentenstraße 97
81677 Munich
T. +49 89 41109471

www.outdooragainstcancer.com
www.oacmygoal.eu
petra.thaller@outdooragainstcancer.com

 

Logo der Deutsche Krebshilfe
Logo der Organisation Gesundheitsziele.de
Logo der Organisation afgis-Transparenzkriterien