Medizinische Informationen

Um sich über ihre Erkrankung zu informieren, gehen viele Menschen heutzutage ins Internet. Dort gibt es eine Fülle an Informationen zum Thema Krebs. Doch wie seriös und vor allen Dingen qualitätsgesichert sind diese medizinischen Informationen?

Wir stellen Ihnen hier drei Informationsangebote vor, denen Krebspatienten vertrauen können:

Der Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums informiert zu allen krebsbezogenen Themen in verständlicher Sprache per Telefon, E-Mail und im Internet. Er ist Ihr Ansprechpartner für alle medizinischen Fragen:

im Internet: www.krebsinformationsdienst.de

am Telefon: gebührenfreien unter der Nummer 0800 - 420 30 40 täglich von 8.00 bis 20.00 Uhr (auch an Wochenenden)

per E-Mail: krebsinformationsdienst (at) dkfz.de

Das INFONETZ KREBS ist ein Angebot der Deutschen Krebshilfe und der Deutschen Krebsgesellschaft. Betroffene und deren Angehörige können dort kostenfrei qualitätsgesicherte Informationen und Beratung erhalten.

im Internet: www.infonetz-krebs.de

am Telefon: gebührenfreien unter der Nummer 0800 - 80 70 88 77 montags bis freitags von 8.00 bis 17.00 Uhr

Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) wurde 2004 als Stiftung ins Leben gerufen und hat unter anderem den gesetzlichen Auftrag, den Bürgern allgemeinverständliche Gesundheitsinformationen zur Verfügung zu stellen. Auf einem eigens dafür entwickelten Internetportal werden medizinische Themen verständlich aufbereitet und der jeweils aktuelle Stand der Forschung dargestellt: www.gesundheitsinformation.de



Logo der Deutsche Krebshilfe
Logo der Organisation Gesundheitsziele.de
Logo der Organisation afgis-Transparenzkriterien