Mitgliedschaft

Menschen, die an Krebs erkrankt sind, oder deren Angehörige können eine Selbsthilfegruppe der Frauenselbsthilfe nach Krebs (FSH) besuchen - unabhängig von Alter, Geschlecht und Art der Krebserkrankung. Dafür müssen sie weder Mitglied in der FSH werden, noch einen Mitgliedsbeitrag bezahlen. Die Teilnahme an den Gruppentreffen ist kostenfrei und unverbindlich.

Mitglied in der FSH wird nur, wer eine ehrenamtliche Aufgabe übernimmt als Gruppenleiterin, deren Stellvertreterin oder Kassiererin. Auch die Mitgliedschaft in der FSH ist kostenfrei.

Die Gruppenleitung wird alle vier Jahre von den Gruppenteilnehmern demokratisch gewählt. Alle Mitglieder erhalten eine umfangreiche Schulung, um ihre Gruppe vor Ort gut leiten zu können.

Zuletzt aktualisiert am: 21. Juli 2016
Logo der Deutsche Krebshilfe
Logo der Organisation Gesundheitsziele.de
Logo der Organisation afgis-Transparenzkriterien